Die FEUER powertrain Gruppe hat höchste Ansprüche an Technologien und Anlagen.

Technologien

Mit mehr als 20 Standard­ und Spezialtechnologien ist FEUER powertrain in der Lage, eben­falls Sonderbauformen umzusetzen und zu produzieren. Zu diesen Technologien gehören unter anderen Fest­ und Richtwalzen, ECM Entgraten, Kettenradstoßen, Zahnrad­ und Geber­radmontage sowie Sensoriküberprüfung, Reibschweißen oder Expandermontage.

Fräsen

Ein Maschinenpark aus Innenrund­ und Außen­rundfräsen ist Grundlage, um hohe Komplexität von Form­ und Bearbeitungski­nematik zu gewährleisten, und das bei immensen Geschwindigkeiten. So kann für jedes Produkt die jeweils effizienteste Bear­beitungslösung ausgeführt werden.

Bohren

Flexible Bearbeitungszen­tren ermöglichen die fünf nötigen Arbeitsfolgen: Ablängen/Zentrieren, Ölka­nalbohren, Lagererleichte­rungen, Huberleichterun­gen, Endbearbeitung – mit enormer Prozesssicherheit und Verfügbarkeit.

Härten

Höchste Biege­, Torsions-­ und Verschleißfestigkeit ist durch modular ausgebaute Anlagen für energieeffizi­ente Induktionstechnologie realisierbar – von der Laufflächenhärtung bis zur Härtung von hinterlegten oder tangierenden Radien; in Reihe, für V­Motor, mit oder ohne Splitpin, für 2­Zylinder bis 12­Zylinder.

Schleifen

Zugeschnittene Maschinen­konstruktionen für höchst­produktives Schleifen formen bei maximaler Ge­nauigkeit Pleuellager, Haupt­ und Passlager zylindrisch, konkav, ballig in einer oder mehreren Einspannungen, auch mit gehärteten Radien.

Superfinishing

Mehrstufiges Bandfinishen mit produktionsspezifischen Bandqualitäten erreicht ideale Oberflächenprofile mit hohem Traganteil und idealer Lagerform.

Endmessen

Hochflexible optische Messmaschinen vermes­sen jedes Bauteil vor Auslieferung. Umfassende Prozessanalyse in allen Bearbeitungsschritten und automatische Prüfung der Hauptmerkmale garantie­ren höchste Qualität.

Spezial­technologien

Montage

Die automatische Montage der Anbauteile erfolgt mit maximaler Wiederholgenauigkeit und lückenloser Prozessüberwachung.

Bohren, Huber­leichterung und Lagerer­leichterung

Auf hochflexiblen Bearbeitungszentren werden verschiedenste Arten von Erleichterungsbohrungen zentral oder dezentral zur Motordrehachse bearbeitet und so die rotierenden Massen zur Verbesserung des Ansprechverhaltens des Motors reduziert.

Laser­strukturierung

Die Behandlung mit Hochleistungslasern dient der Erhöhung der Reibwerte von Kontaktflächen zur Bauteilmontage. Erhabene Strukturen verzahnen sich dabei mit dem Anbauteil.

Elektrochemisches Entgraten

Für anspruchsvolle Anwendungen ist eine hundertprozentige Entfernung der Grate mit kontrolliertem Radius ohne Sekundärgrate möglich. Diese erhöht die Dauerfestigkeit und Bauteilsauberkeit. Sie ist wiederholbar und genau – auch für beste Ergebnisse im Entgraten von Ölkanälen.

Verzahnungs­bearbeitung

Eine präzise Bearbeitung integrierter Verzahnungen wird durch Wälzstoßen mit anschließendem induktivem Härten realisiert.

Splitpin

Anspruchsvolle und komplexe Bearbeitung in Serienfertigung

Produktbeispiele

Mit mehr als 20 Standard­ und Spezialtechnologien ist FEUER powertrain in der Lage, eben­falls Sonderbauformen umzusetzen und zu produzieren. Zu diesen Technologien gehören unter anderen Fest­ und Richtwalzen, ECM Entgraten, Kettenradstoßen, Zahnrad­ und Geber­radmontage sowie Sensoriküberprüfung, Reibschweißen oder Expandermontage.

Bezeichnung
Material
Hubraum
Zylinderzahl
Länge
Gewicht
Anwendung
V2
42CrMoS4
1.203 cm³
2
243,05 mm
8 kg
Motorrad
R2
46MnVS6
925 cm³
2
396 mm
8 kg
ATV
R3
C38
1.198/1.499 cm³
3
398,4 mm
11 kg
PKW
R4
C38
1.998 cm³
4
448,5 mm
16 kg
PKW
V6
38MnSiVS6
3000 cm³
6
473,55 mm
20 kg
PKW Luxussegment
V8
42CrMoS4
4000 cm³
8
484,48 mm
21 kg
PKW
R5
42CrMoS4
4.200 cm³
5
490,8 mm
16 kg
PKW
V12
C38 mod.+P
6.592 cm³
12
734 mm
24 kg
PKW Luxussegment
V8
44MnSiVS6
14.000 cm³
8
885 mm
117 kg
Gen Set
V10
44MnSiVS6
17.500 cm³
10
1050 mm
140,3 kg
Gen Set
R7
42 CrMo4+QT
9.800 cm³
7
1154 mm
103,1 kg
Mähdrescher, Traktoren
R6
44MnSiVS6
10.500 cm³
6
1170 mm
111,6 kg
Gen Set
V12
C38modBy
21.000 cm³
12
1264 mm
144,5 kg
Mähdrescher, Bahn

Automati­sierung

Automatische Rohteilauflage

Der Einsatz von Industrierobotern ermöglicht es, Produktionsprozesse außerordentlich effizient zu gestalten. Roboterautomatik und Bildverarbeitung wirken beispielsweise bei der automatischen Rohteilauflage zusammen, diese können produktionslinienübergreifend direkt und automatisiert an das anfordernde Werk geschickt werden.

Verbindungsbrücken

Die Werke am Standort Nordhausen sind vollautomatisch verbunden, jede Maschine kann über Verbindungsbrücken direkt ange­steuert werden.

ENTWICKLUNGS­UNTERSTÜtZUNG

  • möglich ist dies mittels CAD­ / FEM­Simulation
  • umfassende Beratung in der Prototypenphase
  • konstruktionsbegleitende Berechnung im Entwicklungsprozess
  • Vorschläge zur Ertüchtigung Ihrer Konstruktion
  • Bauteilprüfung auf Dauerfestigkeit, Biegung und Torsion